Über Uns

FIRMENGESCHICHTE

Ungarn bot seinen Bürgern früher als andere sozialistische Länder schon zu Beginn der 1980er Jahre die Möglichkeit, private Unternehmen zu gründen. Im Jahr 1983 entstand die "GEO Vasútépítő és Fenntartó Gazdasági Munkaközösség", auf Deutsch „GEO Wirtschafts-Arbeitsgemeinschaft für Bahnstrecken und Instandhaltung”. Die Tätigkeit des jungen, in Komárom ansässigen Unternehmens startete zu Beginn mit dem Bau und der Instandhaltung von privaten Bahnstrecken und vor allem im Auftrag von Industriebahnen mit dem Bau von Gleisen und Weichen. Schritt für Schritt erweiterte die "GEO GMK" die Palette und das Angebot ihrer Leistungen und auch ihre personelle und technische Ausstattung. Im Jahr 1991 wurde nach der demokratischen Wende entsprechend der neuen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen die "GEO GMK" in die Vasútépítők Pályatervező, Kivitelező és Iparvágányfenntartó Kft", das heißt auf Deutsch „Streckenplanung, Streckenbau und Industriegleisinstandhaltung der Bahnstreckenbauer GmbH“ umgewandelt. Da die Unternehmensgruppe Wiebe 2003 die Mehrheitsbeteiligung an unserem Unternehmen erwarb, eröffneten sich für uns attraktive Perspektiven auf dem mittelosteuropäischen und südosteuropäischen Markt und die weitere Expansion im Bereich des "Gleisbaus”.

Unser Unternehmen wuchs parallel zur Anzahl unserer Auftraggeber sowie mit den gestiegenen logistischen und technischen Herausforderungen. Schritt für Schritt erweiterten sich unsere Leistungen in Bezug auf unsere Auswahl und unser Angebot sowie auf unsere personelle und technische Ausstattung. Heute sind wir auf dem besten Weg, eines der führenden Unternehmen im Bahnstreckenbau und in der Unterhaltung von Bahnstrecken in Ungarn zu werden. Unsere ausgezeichnete Bauqualität, die genaue Einhaltung von Terminen, die beispielhafte Effizienz, die konsequente Markterschließung und die beharrliche Marktbearbeitung, der kontinuierliche Teamaufbau sowie die unternehmerische Kraft bilden die Grundlage der dynamischen Entwicklung unseres Unternehmens.
Die Unternehmensgruppe Wiebe ist seit 2001 auf dem ungarischen Markt aktiv, doch in Ermangelung von Marktkenntnissen und Kontakten konnte sie den Vorteil ihrer Technologien nicht zur Geltung bringen. Im Sinne der Eigentümerentscheidung suchte man in Ungarn ein über einen Marktanteil verfügendes Streckenbauunternehmen. Bei der Suche stieß man auf die Vasútépítők Kft, so dass unser Unternehmen seit 2003 durch Akquisition zur Firmengruppe Wiebe gehört. Nach der Umwandlung im Jahr 2003 veränderte sich das Geschäftsfeld der Firma, Projekte traten in den Vordergrund, die eine spezifischere, verfügbare Technologie und das entsprechend qualifizierte Personal verlangten. Im Jahr 2004 gelang es, den Zuschlag für das erste, von der MÁV ausgeschriebene Projekt zu erhalten, in dessen Realisierung wir auch den modernen Maschinenpark des Eigentümers einbeziehen konnten.

Das Projekt war der Umbau des Streckenabschnitts Kecskemét-Városföld – Kiskunfélegyháza, wo erstmals in Ungarn die RPM Unterbausanierungsmaschine zum Einsatz kam. Die Qualität der verrichteten Arbeit und die fachliche Anerkennung bildeten die Grundlage, auch bei späteren Projekten die verfügbare Technologie zu nutzen. Die Gesellschaft führte auf dem ungarischen Bahnstreckenbaumarkt den Donelli Portalkran ein, mit dessen Hilfe die Kosten des Gleisbaus erheblich gesenkt werden konnten. Der Schlüssel zur Kosteneffizienz des mit diesem Kran verrichteten Gleisbaus ist neben den zeitlich getaktet ankommenden Langschienentransporten die genau zum Zeitpunkt der Verlegung ankommende, nötige Menge an Stahlbetonschwellen.
Dank der in der Organisierung dieser Logistik erreichten großen Erfahrung realisierte unsere Gesellschaft erfolgreich den Rückbau und den Bau der gesamten Oberbauten des Streckenabschnitts Zalaegerszeg – Zalabér–Batyk und holte damit den von dem Generalauftragnehmer verursachten erheblichen Zeitverzug unter Einhaltung des Endtermins ein. Die Anwendung dieser Technologie ergab auch bei dem Umbau der Strecke Tiszatenyő – Csugar, dass das Unternehmen in außerordentlich kurzer Vorbereitungszeit die mit knappen Terminen übernommene Oberbauverlegung pünktlich fertigstellen konnte.
Unsere Gesellschaft übernahm die Streckenbauarbeiten des Bahnbauprojekts Ukk – Boba schon als Generalauftragnehmer, danach folgte die Rehabilitation des Streckenabschnitts Budaörs – Biatorbágy. Unser Unternehmen erhielt im Jahr 2010 den Auftrag der Daimler AG zum Bau des Industriegleisnetzes des neuen Werkes der Mercedes Benz Manufacturing Hungary Kft.

Unsere Gesellschaft ist imstande, sämtliche Maschinen des Mutterunternehmens zum Einsatz zu bringen und sie verfügt auch über einen eigenen Maschinenpark, bei dem in jedem Fall die Krangruppe Geismar zu nennen ist, die Langschienen aufnimmt und verlegt und in Ungarn derzeit einzigartig ist. Parallel zur Bauausführung von neuen Bautechnologien mit Großmaschinen setzten wir auch unsere frühere Haupttätigkeit fort, die in der Planung von Industriegleisen, in der Abwicklung von deren Genehmigungsverfahren, in ihrer Instandhaltung und Betreibung besteht. Unsere Mitarbeiter, die über mehrere Jahrzehnte Praxis in Planung und Investition verfügen, fertigen mit hoher Präzision die Genehmigungspläne von Industriegleisen und damit verbundenen Anlagen an und reichen diese bei den Fachbehörden zur Genehmigung bzw. zur Bestätigung ein. Diese Tätigkeit bezüglich Planung und Genehmigungsverfahren, Ausführung und Abwicklung bietet die Möglichkeit, den gesamten Marktbedarf in einem Unternehmen zu befriedigen.

Einen erheblichen Teil unseres Umsatzerlöses bilden die Streckenüberwachungs- und Instandhaltungs-(Wartungs-)arbeiten von Industriegleisen (Privatbahnstrecken), die wir entsprechend der Anweisungen der MÁV Zrt. durchführen. Unsere wichtigsten Auftraggeber, mit denen wir schon seit Jahren regelmäßig und reibungslos zusammenarbeiten, sind die AUDI Hungária Motor Kft., die RÁBA Motor és Gépgyár Rt., die Győri Nemzetközi Ipari Park Kft., die E-ON Észak-dunántúli Áramszolgáltató Részvénytársaság Rt. und die HE-KA Hegyeshalmi Kavicsbánya Rt.
Außer mit der MÁV stehen wir auch mit der GySEV Rt in Partnerbeziehung. Die Gesellschaft ist der Eigentümer, der Instandhalter und Betreiber des Bahnstreckennetzes der von den Gemeinden Győr-Csorna-Szombathely begrenzten Flächen. Wir sind kontinuierlich an der Instandhaltung und der Wartung das Bahnstreckennetzes mit Gleisauswechslung, Weichenauswechslung, Bettungssanierung und Umbauarbeiten von Straßenübergängen beteiligt.
Bei den Umbauarbeiten von Straßenübergängen nutzen wir überwiegend Gummielemente des Typs STRAIL, die wir durch die seit mehreren Jahren aktive vertragliche Lieferbeziehung aus Deutschland von dem Gummiwerk Kraiburg beschaffen.
Der große Vorteil der STRAIL-Elemente ist es, dass die Straßenübergange in kurzer Zeit rückgebaut und gebaut werden können und dass sie gegenüber den asphaltierten oder mit Betonelementen abgedeckten Straßenübergängen über große Vorteile verfügen.
Als eine Herzenssache betrachten wir auch die Unterstützung der Stiftungen, die für die Erhaltung der noch vorhandenen und betriebenen Schmalspur-Kleinbahnen für den öffentlichen Verkehr kämpfen. Wir sind aktiv an der Schaffung der Stiftung „Börzsönyi Gyermekvasútért Alapítvány”, Deutsch: „Für die Börzsönyer Kindereisenbahn” beteiligt, die sich die Erhaltung der Kleinbahnen für zukünftige Generationen auf die Fahnen schreibt. Unser Ziel ist es, an den in der Kofinanzierung der Europäischen Union und des Staatshaushaltes bekanntgegebenen neuen Ausschreibungsaufforderungen teilzunehmen und die uns zur Verfügung stehende moderne Technik zu nutzen, um damit höchste Qualität bezüglich der Bauarbeiten zu sichern. Daneben möchten wir alle bisherigen Auftraggeber halten und vertrauen darauf, dass sie auch weiterhin zufrieden das Ergebnis unserer Arbeiten nutzen.

Unsere Gesellschaft bewarb sich im Jahr 2007 im Rahmen des „Neues Ungarn Entwicklungsplan Wirtschaftsoperativ-Programm“ erfolgreich um die Beschaffung einer Bahnbauarbeitsmaschine, außerdem konnte auch unser Informatiksystem dank des obigen Projekts erneuert werden.

| Über uns | Referenzen | Kontakt | Leistungen | Zertifikate | Sitemap |